Kaiser´s Reiselogbuch


Am Ende noch einige statistische Fakten und Tipps.

 
Reisedauer: 19.04. bis 03.07.2004, 76 Tage ( ~11 Wochen)

Übernachtung:

Gessamtstrecke:
11.740 Kilometer

Fahrzeug:
Ausgebauter Fiat Ducato Kastenwagen mit Saugdiesel 2800 cm³

Verbrauch:
1126,93 Liter Diesel = 9,6 Liter pro 100 Kilometer

Versorgung:
Kraftstoff ist in Frankreich, Spanien und Portugal an den Tankstellen der großen Einkaufszentren bis zu 10 Cent günstiger als an normalen Tankstellen.
EC-Karten wurden immer akzeptiert.

Frischwaren wie Brot, Gemüse und Obst kauften wir in Bäckereien oder auf dem Markt. wenn die Parksituation es zulies.
Ansonsten besorgten wir die Lebensmittel  vorwiegend in Einkaufszentren die bei jeder größeren Stadt zu finden sind.
Die zugehörigen Parkplätze sind oft mit Schranken in Höhen von 2,20 bis 2,80 gesperrt. Bei Zufahrtshöhen unter 2,60 Metern musten wir außerhalb an den Zufahrtsstraßen parken. EC-Karten wurden immer akzeptiert.
Bei ALDI und LIDL ist die Akzeptanz abhängig von der Rechnungshöhe. Mindestbetrag meistens 20 Euro.

Wasser haben wir mit Vorliebe an Brunnen und gefassten Quellen aufgenommen. (Gießkanne ist vorteilhaft) Es hatte immer eine hervorragende Qualität und guten Geschmack. Manchmal war es so rein, dass die Füllstandsanzeige per Leitfähigkeitsmessung zum Teil nicht mehr funktionierte. Trotzdem kam immer die entsprechenden Tropfen Silberionen zur Entkeimung hinein.
Wenn an normalen Tankstellen getankt wird, kann auf Anfrage in der Regel auch Trinkwasser übernommen werden, das ist aber manchmal stark gechlort.

Der Inhalt der Toilettenkasette kann bei der Gelegenheit auch oft entsorgt werden. (Evtl. erhält man den Toilettenschlüssel gegen ein Trinkgeld.)
Die Campingplätze werden natürlich immer zur Entleerung der Tanks genutzt. Grauwasser haben wir auch mittels Schlauch in abgelegenen Straßen durch die Kanaldeckellöcher abgelassen.

Der Notruf in Spanien ist landesweit: 112

Fahrerlaubnis:
Reisende aus EU-Ländern, Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein sowie aus Ländern, die das Führerscheinmodell der Genfer oder der Wiener Konvention übernommen haben benötigen nur Ihren gültigen Führerschein. Aus anderen Herkunftsländern benötigen Sie einen internationalen Führerschein.

Weitere Infos, wie z.B. die Einfuhr von Haustieren, erhält man beim Spanischen Tourismusbüro in Deutschland. Es ist zu erreichen unter:
http://www.spain.info/TourSpain?Language=de

 zurück  zurück   Zum Seitenanfang 


Was Sie noch interessieren könnte: Themen-Links und  Inhaltsverzeichnis

Valid XHTML 1.0 Strict


Impressum  Kontakt  Inhaltsverzeichnis/sitemap  Haftungsausschluss/disclaimer 

© Alle Rechte bei: Franz J. Kaiser, Delbrück    URL: http://www.f-j-kaiser.de